Die Berufe

Milchtechnologe/-technologin
MicrosoftTeams-image.png
 

Begeisterung für Milch und Käse?
 

Dann komm zu uns als Auszubildende/r im Beruf Milchtechnologie!
Wir verarbeiten unsere eigene Milch, und das so frisch wie es nur geht: Am Abend werden die Kühe im 3 km entfernten Stall gemolken, am nächsten Morgen verarbeiten wir die Milch bereits in unserer Molkerei.

Als Milchtechnologe/-technologin nimmst du die Rohmilch an und überprüfst die Qualität. Du sorgst dafür, dass Hygienevorschriften eingehalten werden und bedienst und überwachst die Anlagen und Maschinen in der Molkerei.
Du stellst viele verschiedene Milchprodukte her, darunter Trinkmilch, Quark, Joghurt und unterschiedliche Käsesorten, und bereitest diese für den Verkauf vor.

Bei uns steht das Handwerk im Vordergrund. Statt industrieller Verarbeitung wählen wir schonende und traditionelle Verfahren. Wir arbeiten in einem kleinen Team und sind so seit 25 Jahren erfolgreich in der Produktion unserer frischen, regionalen Milchprodukte.

 

Mehr Infos über die Ausbildung zum Milchtechnologen/zur Milchtechnologin gibt’s hier.

Die Berufsschule findet im Blockunterricht statt und wird in der Milchwirtschaftlichen Lehr- und Untersuchungsanstalt Oranienburg e.V. durchgeführt. Für die Unterbringung und Verpflegung während dieser Zeit ist gesorgt.

Tierwirt/-in Fachrichtung Rinderhaltung
20220224_142000.jpg
 

Du liebst Tiere so wie wir und hast kein Problem damit, früh aufzustehen und dir die Hände schmutzig zu machen?


Als Tierwirt/-in verbringst du deinen ganzen Arbeitstag zwischen den Vierbeinern. Unsere Kühe geben jeden Tag für uns Milch, im Gegenzug müssen wir sie gut versorgen. Dazu gehört das Melken im modernen Melkkarussell zwei bis drei Mal am Tag, das Füttern und die besondere Pflege von kranken Tieren. Wir halten die Liegeboxen und Laufflächen der Kühe sauber und misten ihre Ställe aus. Fast täglich werden neue Kälber geboren, und die Neugeborenen und ihre Mütter benötigen natürlich besonders viel Aufmerksamkeit. Auch die Aufzucht der Kälber braucht viel Zeit: Wir geben ihnen täglich Milch, Kraftfutter und frisches Einstreu und müssen immer aufmerksam sein, um ein krankes Kalb rechtzeitig zu erkennen.
Wir sind immer für unsere Kühe da, deshalb arbeiten wir abwechselnd auch am Wochenende und an Feiertagen – dafür haben wir dann manchmal unter der Woche frei.

Hast du Lust bekommen, mit uns dafür zu sorgen, dass es unseren Kühen jeden Tag gut geht? Dann komm mit ins Team, bewirb dich um einen Ausbildungsplatz beim Betrieb in deiner Nähe oder schnupper im Rahmen eines Praktikums mal rein!

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Berufsschule befindet sich in Wurzen.

Landwirt/-in
canva_4.png
 

Reizt dich die Arbeit mit Tier und Technik?
Bist du naturverbunden und arbeitest gern draußen an der frischen Luft?
Bist du verantwortungsbewusst und zuverlässig, hast ein gutes technisches Verständnis und Lust darauf herausfordernde Aufgaben selbstständig oder im Team zu lösen?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Als Landwirt/in besteht dein Beruf aus zwei Teilen.
In der Pflanzenproduktion wird mit moderner Technik der Boden bearbeitet, die Felder gedüngt, bestellt und beerntet. Die Pflege und Wartung der Landtechnik ist ein wichtiger Teil der Arbeit.
In der Tierproduktion verbringst du deinen ganzen Arbeitstag zwischen den Vierbeinern. Du bist dafür verantwortlich, dass es den Tieren gut geht, sie gefüttert werden und trockene und weiche Liegeplätze haben. Wir sind immer für unsere Kühe da, deshalb arbeiten wir abwechselnd auch am Wochenende und an Feiertagen – dafür haben wir dann manchmal unter der Woche frei.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Berufsschule befindet sich in Wurzen.